Startseite
  Archiv
  ABOUT
  Gästebuch
  Kontakt
 


 

http://myblog.de/dirtymind

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
unerwarteter Anruf

Anruf von M.! Meine Güte, lange nichts gehört von der „Kleenen“.

Viel gesprochen… über alte Zeiten und so… zur Info: Sie ist eine Ex von mir, mit er ich vor so ungefähr vier Jahren auseinander bin. Es scheint ihr ganz gut zu gehen und sie wollte mal hören ob es mich noch gibt. Nett mal was von ihr zu hören. Wir wollen uns demnächst mal auf einen Kaffee treffen… freue mich schon darauf.

Hach ja… die M. …das war schon irgendwie eine geile Zeit… aber wir gingen da bei einigen Dingen viel zu weit auseinander und waren auch irgendwie… na ja, war die falsche Zeit für uns beide schätze ich… so was gibt’s eben, gell!?

Sexmäßig war es supergeil. Sie ist bi, und was es da alles zu erleben gab war nicht übel. Sie ist auch sonst ein spezieller Typ Frau… helle Haut… etwas rötlich… zierlich schlank… kleine, aber wunderschöne Brüste… einen so zuckersüßen Arsch, wohlgeformt und einfach herrlich… ihre süße Spalte ist natürlich rasiert, mit einem witzigen schmalen Streifen kurzer Haare über dem Schlitz, eine Verlängerung optisch, sozusagen… sie ist wirklich eine Hübsche.

Wenn ich dran denke wie das so war… schon klasse. Sie war so herrlich wandelbar… mal scheu und zurückhaltend… mal fordernd und supergeil… mal devot, mal fast etwas dominant… und oft einfach unersättlich. Diese Frau habe ich so dermaßen gern geleckt… ihr Geschmack war einfach göttlich. Ich weiß auch nicht, wie oft ich ihr Ölmassagen verabreicht habe…erst über die Brüste massiert, die Arme, das Becken… dabei konnte man so herrlich sehen, wie ihre Spalte anfing zu glänzen. Dann weiter die Unterschenkel und ihre hübschen Füße… dann hinauf zu den Oberschenkeln, wobei sie schon unruhig wurde. Um sie dann noch heißer zu machen habe ich sie umgedreht und ausgiebig ihre Schultern und ihren Rücken massiert… dann langsam… ganz langsam weiter runter, bis ich zu ihren schönen Hinterbacken kam, die ich erst an den Seiten und dann komplett massierte. Dabei fuhren meine Finger immer öfter durch Ihre Pospalte und irgendwann massierte ich immer wieder nur kurz das empfindliche Loch ihres süßen Arsches…wobei sie jedes mal leise stöhnte und ihn mir ein wenig entgegenstreckte.

Dann habe ich oft ihre Beine so weit es auf dem Bauch liegend geht gespreizt habe um dann von ihrem hinteren zum vorderen Loch zu streichen… bedacht darauf dabei nicht ihren Kitzler zu berühren… um ihr süße Qualen zu schenken. Dabei wurde sie immer unruhiger und unruhiger.

Meistens habe ich mich dann zu ihr hinunter gebeugt und meine Zunge kurz vor dem Kitzler angesetzt und durch die ganze nasse Spalte gelegt… langsam und immer weiter… bis ich ihre hinteres Loch berührte und darüber züngelte. Dabei fing sie an zu zittern und ich wusste, dass sie sich nichts sehnlicher wünschte endlich gefickt zu werden… oder den Kitzler gesaugt und geleckt zu bekommen… um endlich Erlösung zu finden in einem Orgasmus… einem dieser Orgasmen, die ich unglaublich genossen habe.

Manchmal habe ich ihr auch meinen harten Schwanz von hinten eingeführt… so tief es in dieser liegenden Position nur ging. Wenn er in ihr steckte habe ich ihn nicht bewegt, was ihre süße Qual nochmals steigerte. Dabei massierte ich ihre Schultern, den Rücken und ihre Pobacken. Oftmals kam es ihr, ohne das ich mich bewegte ganz gewaltig. Wenn es so war, dann habe ich meinen prallen Schwanz noch lange bewegungslos in ihr gelassen, solange bis sie sich ein wenig erholt hatte, um dann anzufangen mit dem Fick, den sie herbeisehnte.

Wenn sie so nicht kam, bedurfte es nur ein paar tiefer Stöße, um es ihr zu besorgen.

Was Sinnlichkeit, heißen und derben Sex und auch pure Erotik und Leidenschaft betrifft, so ist M. wirklich die Oberliga… zweifellos.

Ich freue mich schon darauf sie zu treffen nach all der Zeit… nicht nur aus diesen Gründen… aber auch…

7.6.07 20:36
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung